PRAXISRAUM KATRINa KADEN I Psychotherapeutische Heilpraktikerin

Schwangerschaft, Geburt & Babyzeit

Omni-Kurse

"Jedes Baby trägt
Magie in sich."

Jedes Baby ist ein Geschenk und wir Erwachsenen dürfen es ein Stück seines Weges begleiten. Doch sein Weg beginnt bereits im Mutterleib. An diesem Ort werden die Weichen gestellt für sein späteres Leben: seine Art zu denken und zu fühlen, sein Selbstbild, seine Art die Welt zu betrachten und auf diese zu reagieren. Es scheint wirklich so zu sein (und die Hirnforschung bestätigt dies), als ob der Mensch seine grundlegendsten Erfahrungen vor seiner Geburt macht und im Laufe seines Lebens lediglich an diesen Erfahrungen anknüpft. Ich durfte rückblickend feststellen,

... mehr
... dass meine Söhne mir jeden Tag den Grundtenor der jeweiligen Schwangerschaft in ihrer Persönlichkeit präsentieren. Einer braucht mehr Sicherheit, manchmal scheinbar einen Schutzpanzer. In seiner Schwangerschaft hatte ich Infektionen und er verbrachte seine erste Woche auf der Säuglingsstation im Krankenhaus. Der andere muss jeden Kampf bis zum Ende kämpfen, Aufgeben kommt nicht in Frage. Als ich ihn in meinem Bauch trug, kämpfte ich einen persönlich-politischen Kampf bis zum siegreichen Ende und er erkämpfte sich seine Geburt trotz des verordneten Schlafcocktails. Ja und der Dritte im Bunde ruht in sich, was meinen Grundtenor dieser neun Monate widerspiegelt, und er startete entspannt und neugierig ins Erdenleben. Daher ist meine erste Motivation für diese wundervolle Arbeit, werdende Eltern dafür zu sensibilisieren, was eine Schwangerschaft in meinen Augen ist: Eine kostbare und wunderbare Zeit, eine Zeit des äußeren und inneren Wandels, eine für alle Beteiligten prägende Zeit. Mutter und Vater haben die Möglichkeit in ihren Händen, diese Zeit verantwortungsvoll für sich und ihr Baby zu gestalten.


Meine zweite Motivation liegt in dem Glauben, dass jede Frau das Recht und die Gabe hat, in Würde ihr Baby auf die Welt zu bringen.

... mehr
...Dr. Grantly Dick Read arbeitete mehrere Jahre in Geburtshäusern und als Militärarzt. Dabei sah er Frauen unter Schmerzen entbinden und Frauen ganz natürlich ihre Babys gebären. Nach Jahren vertrat er die Ansicht: "Nein, es sollte nicht weh tun." Er setzte sich erfolgreich dafür ein: "...die Frauen von der Last mittelalterlicher Irrtümer zu erlösen und sie damit wieder zu den großen Naturvorgaben zu befähigen, die die Zivilisation unter Bergen des Unverstandes verschüttet hat." Nun sind seitdem viele Jahre vergangen und sein Werk "Mutter werden ohne Schmerz" gilt als Grundstock für viele natürliche Geburtsvorbereitungen: unter anderem die Mongan-Methode (besser bekannt als HypnoBirthing) und dennoch ist es in unserer Zeit nicht selbstverständlich, im Vertrauen und ohne spezielle medizinische Hilfe zu gebären. Diese Aussage von Dr. Grantly Dick Read las ich nach der dritten Geburt, sie hat mich tief beeindruckt und heute glaube ich: er hat Recht. Dreimal habe ich im Krankenhaus entbunden. Das letzte Mal nach der Vorbereitung in einem HypnoBirthing-Kurs mit einer Beleghebamme an meiner Seite. Es war die harmonischste Geburt für mich, nicht schmerzfrei, dennoch selbstbestimmt. Heute habe ich das Gefühl, es könnte noch viel einfacher und natürlicher geschehen. Jede Frau trägt von Natur aus die Fähigkeit in sich, ihr Baby "einfach" auf die Welt zu bringen. Es mag wenige Ausnahmen geben. Aber eigene Erfahrungen, integrierte fremde Erlebnisse, äußere Umstände, Unsicherheit und Sorge machen es mitunter schwerer, diese Fähigkeit zu leben. Aber für jede Schwangere besteht die Möglichkeit mit Wissen, Glauben und Vertrauen, mit Intuition und Mut, mit täglichen Übungen und vielleicht neuen Lebensansichten die Voraussetzung für eine natürliche Geburt zu schaffen.


Zu guter Letzt nun meine dritte Motivation: Trotz medizinischer Betreuung und klassischer Geburtsvorbereitung während der ersten Schwangerschaft,

... mehr
... war ich durch die Umstände in den neun Monaten, unter den ersten beiden Geburten und während der ersten Wochen oft mir bis dahin unbekannten Gefühlen und Situationen ausgeliefert. Vielleicht wäre mit einer liebevollen Begleitung diese Zeit der Umgestaltung und Neufindung einfacher und fließender gewesen.


Ich möchte einen Raum und Zeit anbieten, damit Schwangere, individuell in ihrem Potential, eine erfüllte Schwangerschaft und eine harmonische Geburt erleben können. Die Verbindung der Frau zu sich selbst und ihre Bindung zum Baby sind für jede Geburt ein kostbares Geschenk. Beides eröffnet sich leichter in Stille, wenn der Alltag vor der Tür wartet. Der werdende Vater spielt eine ganz besondere Rolle. Bereits im Mutterleib nimmt sein Baby Kontakt zu ihm auf, erkennt seine Stimme und nimmt die Gefühle war, die seine Mutter ihm gegenüber empfindet. Er ist herzlich eingeladen, aktiv dabei zu sein und sich seiner neuen Aufgabe bewusst zu werden. Für die meisten Frauen ist es eine große Unterstützung, einen vertrauten Menschen als Geburtsbegleiter an ihrer Seite zu wissen. Meist ist es der Vater, doch nicht immer. Wer die Geburt begleiten möchte, darf sich in meinem Kurs intensiv darauf vorbereiten, um dann einen Schutzraum für Mutter und Kind schaffen zu können. ... und ich möchte auch die werdenden Eltern auf die erste Zeit danach einstimmen, denn diese ist ebenso besonders wie eine Schwangerschaft und Geburt.


... und wenn du das Bedürfnis verspürst, Flyer von mir weiterzureichen oder auszulegen, dann möchte ich dich darin unterstützen :-).

Flyer "Geburt"

Seitenanfang